Etappe 2 Alps2Riviera

Die zweite Etappe der Alps2Riviera Randonnée findet von Sandigliano nach Casale Monferrato statt.

Sandigliano (BI) – Casale Monferrato (AL)

Km 110,00

Höhenunterschied: +680 m – 880 m

Nach dem Verlassen der Berge von Biella werden wir die ersten 30 km der zweiten Etappe die Hügel südlich von Biella überqueren, um eine einfache und angenehme Route durch Borriana, Mongrando und bei Kilometer 8 links nach Vermogno zu fahren, wo die lokalen Goldwäscher-Vereinigungen und der Sitz von zwei Goldforschungs-Weltmeisterschaften sind.

Wir befinden uns neben dem Naturpark Bessa, einem alten Tagebau aus der Römerzeit. Dann nähern wir uns Salussola und biegen rechts ab in Richtung Frazione Prelle. Die Straße, völlig verkehrsfrei, überquert die Serra, den längsten Moränenhügel Europas und erreicht Zimone, auf dem Gipfel der Serra, von wo aus Sie einen herrlichen Blick auf den Viveronesee zu Ihren Füßen genießen können.

Wir fahren zum See hinunter, passieren das Schloss von Roppolo und von hier aus wird die Etappe völlig flach bis zum Ziel. Dann überqueren wir die Biella-Ebene bis nach Cavaglià und über die Autobahn A4 erreichen wir Santhià, San Germano Canavese und kommen in Vercelli an, wo wir auf einen Teil des Francigena-Radweges auffahren. Wir durchqueren das so genannte „Quadratische Meer“, da die zahlreichen Reisfelder, gefüllt mit Wasser, das Gebiet in so viele quadratische Landschaften verwandeln, die von einem Flugzeug aus gut sichtbar sind und viele Vogelarten beherbergen.

Wir erreichen Vercelli (72 km) und setzen unsere Etappe durch die landwirtschaftlichen Dörfer Prarolo (Castello), Pezzana, Caresana (Heiligtum der Madonna del Morone), Motta de ‚Conti (Ruinen des befestigten Palastes) und Terranova fort. Über den Po und den Orba River Park erreichen wir Casale zum Check-in und übernachten in einem Hotel in der Umgebung.